Thomas Marwein im Interview: „10 Punkte für grünes Regieren müssen Leitlinien für Koalitionsverhandlungen im Bund sein“

In einem ausführlichen Interview befürwortet Thomas Marwein ein mögliches Jamaika-Bündnis im Bund, äußert aber klare Kritik am bisherigen Verhalten des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer nach der Wahl. „Mißerfolg kreidet er anderen an, obwohl alle Macht in der CSU bei ihm konzentriert ist.“

Thomas Marwein sprach sich für konstruktiv und offen geführte Verhandlungen um ein mögliches Vier-Parteien Bündnis aus CDU, CSU, FDP und Grünen im Bund aus. Wichtig sei dabei auch, sich nicht voreilig und verfrüht auf Forderungen nach bestimmen Ministerien fest zu legen, wie es etwa die FDU unlängst gemacht habe. „So etwas finde ich unprofessionell“, so Marwein.

Weiterhin empfiehlt Marwein einen inhaltlich fokusierten Umgang mit der AfD, denn dies werde zeigen dass außer „heißer Luft“ von dieser Partei nicht viel zu erwarten sein wird.

Lesen Sie das komplette Interview mit Thomas Marwein bei baden online hier nach:

https://www.bo.de/nachrichten/nachrichten-regional/thomas-marwein-seehofer-ist-der-ober-bremser